Navigation überspringen

FLUCHTWEGSICHERUNG

Von Anfang an. Dauerhaft.

FLUCHTWEGSICHERUNG

Von Anfang an. Dauerhaft.

FLUCHTWEGSICHERUNG

Von Anfang an. Dauerhaft.

Fluchtwege erlauben Menschen im Gefahrenfall ein Gebäude schnell zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen. Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten fordern hierzu, dass sich Türen im Verlauf von Flucht- und Rettungswegen bei Gefahr leicht und ohne besondere Hilfsmittel öffnen lassen. Gleichzeitig müssen die Türen verhindern, dass im normalen Betrieb unberechtigte Personen Zutritt zum Gebäude oder zu sensiblen Bereichen erlangen. Sicherheit und Schutz für Menschen und Sachwerte bieten in diesen Fällen Fluchtwegsicherungen.

Das Prinzip von Fluchtwegsicherungen

Am Markt werden unterschiedliche Lösungen für die Sicherung von Fluchtwegen angeboten. Einfache Fluchttürhauben aus speziellem Kunststoff verdecken die Türöffner und müssen im Gefahrenfall eingeschlagen werden, um die Tür zu öffnen und in Sicherheit zu gelangen. Sie können leicht nachgerüstet werden, lösen jedoch keinen Alarm bei Betätigung aus und bieten nur einen geringen Schutz vor unberechtigtem Betreten. Schwenk- oder Einhand-Türwächter verhindern das unbemerkte Öffnen von Türen, indem das Umlegen von Türdrückern oder Stangengriffen einen akustischen Alarm auslöst, der nahes Personal informiert. Mehrere Türwächter können sternförmig oder im Bus-System vernetzt werden und auf ein Anzeigetableau beispielsweise am Pförtnerplatz aufgeschaltet werden. Komplexere Türterminals oder Türzentralen verriegeln die Türen elektrisch. Ein Steuerungselement wie ein Schlüsselschalter ermöglicht das berechtigte Türöffnen oder die dauerhafte Türfreigabe, ein Notschalter die Entriegelung im Gefahrenfall. Türterminals können leicht mit zusätzlichen Sirenen oder Blitzleuchten ausgestattet werden oder mit einem separaten Zutrittskontrollsystem verbunden werden. Die Verbindung mehrerer Türterminals über ein Bus-System ermöglicht die Aufschaltung auf ein Gebäudemanagementsystem und die automatische Türfreigabe durch eine Brandmeldeanlage.

Planung und Umsetzung von Fluchtwegsicherungen

Wir beraten Sie herstellerunabhängig zu Fluchtwegsicherungen und finden die beste Lösung für Ihr Bauvorhaben oder bestehendes Gebäude. Wir planen in Übereinstimmung mit den Flucht- und Rettungswegplänen Fluchttürsicherungen zum Schutz von Menschen und Sachwerten im Objekt. Dabei entwickeln wir effiziente Verkabelungspläne und stimmen uns mit anderen Gewerken wie dem Lieferanten der Türanlagen ab. Wir binden die Fluchttürsicherungen in ein intelligentes Gebäudemanagementsystem ein und ermöglichen die verlässliche Verknüpfung mit Gefahrenmeldeanlagen. Kontaktieren Sie uns gern für eine weiterführende Beratung.